„TextProbe“ im Glaspavillon

Am Montag, den 9. September um 19:30 Uhr, geben wieder acht Autorinnen und Autoren aus der „Köln-Bonner-Literaturbucht“ Kostproben aus ihren Büchern und Texten. Diesmal gastiert die beliebte „TextProbe“ im Kulturpavillon, dem Hans-Schmitz-Haus im Rahmen der Ausstellung zum Internationalen Glaskunstpreis der Stadt Rheinbach.

Die „TextProbe“ ist unsere Offene Literaturbühne zusammen mit der Öffentlichen Bücherei St. Martin und der Buchhandlung Kayser. „Offen“ heißt zum einen, jeder ab 14 Jahren kann mitmachen und zugleich: Das Genre spielt keine Rolle. Gedichte, Erzählungen, Slam-Poetry, Romanfragmente, Essays, Kabarettistisches, Kinderbuchprojekte oder Lieder – alles ist möglich. Veröffentlicht oder eben noch nicht. Die Hauptsache ist, es kommt mit Herzblut aus der eigenen Feder. „Die bisher eingegangenen Einsendungen sind diesmal besonders vielfältig und die Autorinnen und Autoren teils schon sehr ambitioniert und erfahren!“, deutet Moderator Gerd Engel an. Und verspricht eine „prall gefüllte Wundertüte, die sich wirklich lohnt.“ Auch Musik werde es geben.

Wer interessiert ist, an der „TextProbe“ teilzunehmen, kann sich bei ihm melden unter der Emailadresse This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Karten zum Preis von 5,00 € (ermäßigt 3,00 €) gibt es im Vorverkauf in der Öffentlichen Bücherei St. Martin und der Buchhandlung Kayser sowie an der Abendkasse.

Wer es noch musikalischer mag, der sollte sich schon den 20. September in den Kalender eintragen. Dann gibt es den „LiedStrich“ im VPK mit tollen Singer-Songwritern. Fans des Poetry-Slam kommen beim „Rheinhexenslam“ am 27.9. in der Aula des SGR auf ihre Kosten.

made by adfacts . integrierte Kommunikation KG