sony handycam dcr-sx44 kann man sich in andere handys hacken spionage wie kann ich whatsapp backup lesen iphone Plus handy orten iphone 7 Plus tastensperre code einstellen kann man handy abhören ohne sim karte descargar whatsapp sniffer para samsung samsung note handycam whatsapp blaue haken erscheinen nicht galaxy note 7 kann sms nicht lesen lesen was andere bei whatsapp schreiben hack racing überwachung durch apps spionage software galileo spiele auf samsung galaxy note 8 handyortung kostenlos telefon hackleme programlari wie kann ich whatsapp hacken anleitung sony mein handy orten apple apple support handy orten freunde finden handy überwachungssoftware iphone 6 Plus iphone tastensperre iphone 6 Plus hacken ios 10 telefon abhören android keine sms lesen spy finder whatsapp hacken kostenlos 2020 iphone 6 Plus orten kostenlos handy gameboy spiele como localizar celular roubado galaxy note 4

Sehr empfehlenswert! Die neue Empfehlungsbroschüre ist da!

Im Rahmen unserer Aktion „Rheinbach liest vor“ erscheint die neue Empfehlungsbroschüre „Vorlesen 2020“ mit Tipps für gute Kinder- und Jugendbücher von 3 bis 16 Jahren.

Auf der Palette machen die 6.000 A5-Magazine schon wegen ihrer schieren Masse gewaltig Eindruck. Sie in den kommenden Tagen über die KiTas und Schulen der Stadt und der Region sowie zahlreicher Auslagestellen an die Leser zu bringen, scheint eine Herkulesaufgabe. „Aber, wenn wir das jetzt noch schaffen, hat sich die Arbeit gelohnt!“, meint Monika Flieger, 1. Vorsitzende von Rheinbach Liest und zugleich Kopf der zuständigen Arbeitsgruppe, energisch.

Schlägt man das 20-Seiten-starke Heft auf, sticht sofort die markante Grafik ins Auge. Verantwortlich dafür ist seit Jahren Steffi Scherer aus unserem Vorstand. Es ist eine glückliche Fügung, dass der Verein seit seiner Gründung von einer professionellen Grafikerin unterstützt wird.
Die meisten der 63 Buchempfehlungen bestehen nicht nur aus einem kurzen Text, sondern sind auch mit einem Foto des jeweiligen Rezensenten versehen. Diese personalisierte Empfehlung ist das Ergebnis aus dem Zusammenspiel redaktioneller Vorarbeit der Arbeitsgruppe und individuellem Testlesen und zugleich das Erfolgsrezept: Aus der Praxis für die Praxis und von Mensch zu Mensch! Unter diesen finden sich neben begeisterten Vorleser*innen und Lesern, Erzieher*innen und Lehrer*innen, den Inhaber*in des stationären Buchhandels auch Bibliotheksmitarbeiter*innen.

So empfiehlt Daniela Hahn, Leiterin der Öffentlichen Bücherei St. Martin, das Bilderbuch „Wer schnarcht im 13. Stock?“. Landsturm-Urgestein Fred Paral hat Marc-Uwe-Klings „Das Nein-Horn“ mit seinen lauschenden (und kichernden) Enkeln für gut befunden. Aber auch viele Besprechungen von Kindern und Jugendlichen finden sich in der Wendeborschüre, die sich auf ihrer „anderen Seite“ Pageturner nennt. Fünftklässler Fabian Ewald vom Städtischen Gymnasium urteilt beispielsweise über den actionreichen Fantasy-Roman „Giganten“ von James Riley: „Sehr empfehlenswert!“

Stolz ist das kleine Team, dass die Broschüre auch in diesem Jahr werbefrei geblieben ist und trotzdem kostenlos verteilt werden kann. „Wir haben für diese Auswahl seit Januar 2019 Bücher gesichtet und geben nun vor den Sommerferien einen Impuls, sich in den Büchereien oder dem stationären Handel ein gutes Buch zu besorgen“, meint Nicole Denke hoffnungsfroh.

Die Vorarbeit für 2021 hat bereits begonnen, und neue lesebegeisterte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jedes Alters sind herzlich willkommen. Schreiben Sie bei Interesse und weiteren Fragen gerne ein Email an This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Die Broschüre können Sie als PDF-Datei kostenlos heruntergeladen.

Vergnügliche Geschichten im „kunterbunt“

Der nächste Vorlese-Termin von „sonntags um vier“ findet im Rheinbacher Ladenlokal des Spielwaren- und Kinderbuchgeschäfts „kunterbunt“ in der Weiherstraße statt. Familien mit Kindern im Vorlesealter sind bei Melanie Korber und ihrem Team herzlich willkommen. Sie können sich auf eine vergnügliche Stunde mit Geschichten aus liebevoll ausgesuchten Büchern freuen.

Der Eintritt ist frei und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die nächsten Termine von „Rheinbach liest vor – sonntags um vier“ sind:

  • 16.2. Römerkanalmuseum
  • 23.2. Glasmuseum
  • 01.3. Jugendheim Pfarrgasse bei der KJG

Ausführliche Informationen finden Sie auch in unserem Folder "Sonntags um vier".

„Rheinbach liest vor – sonntags um vier“

In Deutschlands heimlicher Vorlesehauptstadt tut sich wieder etwas Neues. Mit „Rheinbach liest vor - sonntangs um vier“ initieren wir ein Vorlesenetzwerk aus Vereinen, Institutionen und mit der Leseförderung verbundenen Geschäften. Es ist ein neues kostenloses Vorleseangebot für Familien mit Kindern.

Die Idee: In der kalten Jahreszeit bis zu den Osterferien wird an jedem Sonntag um 16:00 Uhr irgendwo in Rheinbach vorgelesen – und zwar dort, wo es gemütlich ist: In den Höhenorten, Dörfern oder in der Kernstadt, vor der Stadtgrenze oder kurz dahinter. Gerd Engel, unser 2. Vorsitzender, der „sonntags um vier“ angestoßen hat beschreibt es als „die ‚Lesewiese‘ für den Winter! Heißer Tee und Plätzchen sind nicht ausgeschlossen.“

Familien mit Kindern im Vorlesealter können das bekannte und vielleicht noch unbekannte Rheinbach von einer neuen Seite kennenlernen: engagierte Vereine, historische Gebäude, liebenswerte Büchereien und viele nette Menschen, die Geschichten und das Vorlesen lieben.

Für die beteiligten Initiativen vor Ort soll der Aufwand überschaubar bleiben. Wir wollen kein Mega-Event erzeugen, sondern ein verlässliches, engagiertes und liebevoll arrangiertes Vorleseangebot für Familien mit Kindern im besten Vorlesealter von etwa 4 bis 8 Jahren. Aber natürlich sind alle willkommen. Vorlesen ist ja für jeden schön.

Start für „sonntags um vier“ ist am 12. Januar 2020 in den Räumen der Kinder- und Jugendinitiative (KJI) in der Merzbacher Grundschule. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Termine im Januar, jeweils 16:00 Uhr

  • 12. Januar im Jugendraum der KJI in der Merzbacher Grundschule, Weidenstraße 10
  • 19. Januar im historischen Kallenturm in der Löherstraße bei den Georgspfadfindern
  • 26. Januar im Rheinbacher „Gästezimmer“ (Begegnungsraum im Turnhallentrakt des Sankt-Joseph-Gymnasiums, Zugang über Parkplatz Lurheck)

Wir, als Initiator und Verein zur Leseförderung, erhoffen uns als Nebeneffekt, dass sowohl die Initiativen vor Ort als auch das Netzwerk gestärkt werden. Zudem wünschen wir uns, dass der Impuls, sich zeitlich begrenzt und zwanglos zum Vorlesen zu treffen, einen Schneeballeffekt erzeugt.

Wir koordinieren und kommunizieren den Terminkalender. Bei Bedarf beraten und unterstützen wir die Ausrichter eines Termins vor Ort. Eine Kiste mit bewährter und neuer Vorleseliteratur soll dabei auf Wanderschaft gehen. „So erhalten wir zugleich Praxiseindrücke zu ausgewählten Büchern, für unsere Empfehlungsbroschüre ‚Vorlesen‘, die im April erscheinen wird“, freut sich Monika Flieger, unsere 1. Vorsitzende und Kopf des RLV-Redaktionsteams, das die kostenlose Broschüre seit Jahren erstellt.

made by adfacts . integrierte Kommunikation KG