Lyriktage 2015

Wenn der Erlkönig dem Zauberlehrling den Handschuh vor die Glocke wirft, dann wird auch dem Letzten klar, dass Gedichte auch heute noch aktuell sind. Deshalb gibt es beim Verein RHEINBACH LIEST e.V. in diesem Frühjahr wieder eine Reihe „lyrischer“ Veranstaltungen. 

Die Rheinbacher Lyriktage werden in diesem Jahr vom Hilfswerk des Lions-Clubs Bonn-Rhenobacum e.V. und vom Sozialfonds des Rotary Clubs Bonn-Rheinbach e.V. gesponsert.
Am 10.03.2015 war die Scheckübergabe. Sowohl dem Lions als auch dem Rotary Club liegen die Förderung des Lesens und der Sprachkultur besonders am Herzen. Außerdem freut man sich dort darüber, wieder einmal eine gemeinsame Aktion beider Clubs durchführen zu können, was auch für die Zukunft erklärtes Ziel der beiden bei der Scheckübergabe anwesenden Präsidenten Joachim Küpper und Winfried Kappler war.

Die Lyriktage werden eröffnet mit dem lyrischen Kabarett Engelsgeduldsfadenkreuzweise“ am 17. April 2015 – 19.30 Uhr – Pfarrzentrum St. Martin, Lindenplatz. In seiner Versschmiede fernab der Öffentlichkeit arbeitet der Humorist Johannes Engel seit mehr als zwei Jahrzehnten an den grundlegenden Fragen des Leben. Was ist Wahrheit? Wann wurde Rom erbaut? Was haben Minister im Kopf? …, um nur einige zu nennen. Er findet schließlich Antworten, auf die er sich seinen eigenen Reim macht.

Jung begegnet Alt: Die Schüler und Schülerinnen der Klassen 7 a/d der Tomburg-Realschule Rheinbach und der Schauspieler Olav Sabelus präsentieren Gedichte, Balladen und Lieder unter dem Titel „Frühling, ja du bist’s! - Schulbuchgedichte – frisch entstaubt“ am 24. April 2015 um 16 Uhr in der  Seniorenresidenz „Marienheim“, Gerbergasse.

Die Gedicht-Theatershow „Schnatterrind und Zipferlake“ für neugierige Sprachforscher ab 5 Jahren gibt es am 26. April 2015 um 16 Uhr im Hof Raaf /Kindergarten Wibbelstätz. Julia Torres fehlen doch glatt die Worte! Und nicht einmal ihre treue Freundin Trudi, eine schüchterne Korbtruhe, kennt den Dieb des Wortschatzes, den sie beide hüten. Also machen sie sich zusammen mit den Kindern auf die Suche und entdecken Schüttelreime, Zungenbrecher und Gedichte. Sie erfinden Geheimsprachen und besiegen den Zipferlake. Ob er der Dieb ist? Zum Schluss hilft nur noch: Buchstabensalat essen, um wieder zu Wort zu kommen...

Den Abschluss bildet der 12. Rheinhexenslam – spezial – „Lasse lässt uns Lyrik lauschen“ am  29. Mai 2015 um 19.30 Uhr, der Ort wird noch bekannt gegeben. Beim Poetry-Slam wurde schon immer gerne gereimt. Diesmal wird die Kür zur Pflicht. Aber keine Sorge – das Heideröslein bleibt da, wo es hingehört. Und alle Deutschlehrer werfen zurecht die Stirn in dekorative Falten, wenn Daktylus und Trochäus mit metrischer Analpest kiffend im Jam-Bus sitzen.

Der Vorverkauf beginnt am 01.04.2015, Karten gibt es in der Buchhandlung Kayser und in der Öffentlichen Bücherei St. Martin.

made by adfacts . integrierte Kommunikation KG